Jachthafen

Der Jachthafen von Schiermonnikoog liegt an der Stelle des ehemaligen Anlegers, an der Südseite der Insel. 1927 wurde der erste Anleger realisiert. Davor legte das Postschiff im Wattenmeer an und wurde man mit einer Kutschen von und zum Schiff gebracht. 1962 wurde der jetzige Anleger eingesetzt und wurde der alte zum Jachthafen. 


Der Jachthafen bietet nachstehende Einrichtungen:

  • Treibende Bootsstegen mit Platz für ca. 120 Schiffe
  • Sanitäranlagen: 10 warme Duschen und 10 WCs
  • Hafenbüro mit Restaurant
  • Beleuchtung im Hafen und am Weg zum Dorf
  • Elektrizität und Wasser
  • Hotspot für WLAN

Der Jachthafen von Schiermonnikoog ist ein Gezeitenabhängiger Hafen, wodurch der Zugang nur bei hohem Wasserstand möglich ist. Die Durchschnittstiefe der Fahrrinne ist 1,50 Meter. Ein rezente Seekarte ist an zu befehlen, weil die Formen und die Tiefen der Rinnen durch die natürliche Strömung stark dem Wandel unterworfen sind. 

Bei Fragen oder Problemen, können Sie Kontakt aufnehmen mit Zeeverkeerspost Schiermonnikoog (Leuchtturm), Tel. +31 519 531247 oder über VHF-Kanal 5. Der Zeeverkeerspost ist dan ganzen Tag über erreichbar.

Kontaktdaten des Hafenaufsehers

Tel. +31 519 535050
VHF-kanal 31

Der Hafenaufseher ist 3 Stunden vor Hochwasser bis 2 Stunden nach Hochwasser anwesend.

  • Suchen & Buchen

    Übernachten auf Schiermonnikoog? Das geht!

    Suchen
Erik Jansen, Förster auf Schiermonnikoog

„Dass man innerhalb von zwei Minuten von zuhause in einem der attraktivsten Naturschutzgebiete Europas ist, finde ich das schönste an Schiermonnikoog. Für hunderttausende Vögel ist Schiermonnikoog ein unentbehrlicher Zwischenstopp. Wenn sie hier nicht genügend Futter finden, können sie ihre Reise nicht bis zum Ende antreten. Ich bin äußerst stolz darauf, dass ich am Schützen dieser Natur mithelfen darf.“ Bekijk het volledige verhaal

Erik Jansen, Förster auf Schiermonnikoog

Teile diese Seite und entdecke Schiermonnikoog zusammen